Fachkräfteinitiative / Regionales Fachkräftemonitoring NRW

Ostwestfalen-Lippe

zurück zur Karte

Ostwestfalen-Lippe

 

Ist-Situation:

Wirtschaft in OWL

  • OWL ist eine mittelständisch geprägte Region mit einem hohen Anteil familiengeführter Unternehmen und einem breiten Branchenmix.
  • Fachkräfteengpässe bestehen bereits im Bereich Metall, Elektro, Mechatronik, IT und in der Gesundheitswirtschaft. Schwierigkeiten bei der Stellenbesetzung werden von den Unternehmen nicht nur für hochqualifizierte, sondern auch für Fachkräfte mit mittleren Qualifikationsniveaus gemeldet.
  • Bereits jetzt fehlen Auszubildende im Gast- und Baugewerbe, in Dienstleistung und Handel.


Demografischer Wandel und Potenziale für die Gewinnung von Fachkräften in OWL

  • Bis 2030 wird für OWL insgesamt ein Bevölkerungsrückgang um 4 % erwartet (im Vergleich: NRW 0,5 %). Die einzelnen Kommunen haben eine teils gegensätzliche Entwicklung. Während zum Beispiel Bad Lippspringe, Paderborn und Bielefeld teils deutlich wachsen, verlieren Kommunen wie Schieder-Schwalenberg oder Steinheim in den kommenden Jahren mehr als 15 Prozent ihrer Bewohner.
  • Der Bevölkerungsrückgang betrifft besonders die Gruppe der unter 25-Jährigen. Im Landesvergleich ist OWL hier eine noch vergleichsweise „junge Region“.
  • OWL weist eine negative Wanderbilanz auf. Innerhalb der Region gibt es Wanderbewegungen aus dem ländlichen Raum in die Städte.
  • Bis 2020 werden 13 % weniger Schulabgänger als heute erwartet.
  • 39.000 junge Menschen befinden sich zurzeit in einer dualen Ausbildung. Rund 23 % der Jugendlichen brechen ihre Ausbildung ab.
  • Knapp 6.000 Jugendliche befinden sich im Übergangssystem Schule-Beruf.
  • In OWL gibt es 63.000 Studierende.
  • Der Beschäftigungsquote der Frauen liegt bei 48 %. Fast die Hälfte der beschäftigten Frauen arbeitet in Teilzeit.
  • 14 % der Beschäftigten haben keine Ausbildung.
  • Nahezu 70 % der Arbeitslosen im SGB II sind ohne Berufsausbildung. Unter den 25-jährigen Arbeitslosen ist der Anteil mit fast 85 % besonders hoch.
  • Etwa ein Drittel der Beschäftigten in OWL sind älter als 50 Jahre.

 

Zielstellung:

Handlungsfeld: Nachwuchskräfte gewinnen und entwickeln


1. Ausbildungskapazitäten ausweiten

  • Attraktivität der dualen Ausbildung steigern
  • Nachwuchs für MINT- Berufe sichern
  • Passgenauigkeit der Vermittlung erhöhen
  • Ausbildungsabbrüche vermeiden
  • Mobilität von Jugendlichen erhöhen

 

2. Anteil junger hochqualifizierter Nachwuchskräfte erhöhen

  • Hochschulzugänge ohne Abitur bekannter machen
  • Duale Studiengänge stärker nutzen
  • Studienabbrüche vermeiden
  • Übergänge von der Hochschule in die Wirtschaft verbessern

 

Handlungsfeld: Fachkräfte für KMU sichern


1. Personalentwicklung optimieren

  • Fachkräftebedarf von KMU analysieren
  • Präventive Gesundheitsförderung ausbauen
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf stärken
     

2. Innovative Formen des Personalmarketings für KMU entwickeln

  • Regionales Engagement und Kooperationen unterstützen
  • Internetbasierte Rekrutierungsverfahren entwickeln
  • Personalbörsen ausweiten
  • Die Stärken des Standorts OWL nutzen

 

Handlungsfeld: Berufliche Qualifikationen ausbauen
 

1. Weiterbildung ausweiten – Potentiale nutzen

  • Bildungsbeteiligung aller Beschäftigten erhöhen
  • Qualifizierungsinitiative für an- und ungelernte Arbeitskräfte starten
  • Entwicklungs- und Aufstiegschancen von Frauen verbessern
  • Potenziale älterer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzen
  • Berufliche Qualifizierung von Migrantinnen und Migranten vorantreiben

 

2. KMU für Lebenslanges Lernen öffnen

 

Der Regionale Handlungsplan

pdf-icon Regionales Handlungskonzept Fachkräftesicherung in OstWestfalenLippe 2015 - 2020

 

Ansprechpartner:

Regionalagentur OstWestfalenLippe
OstWestfalenLippe GmbH
Jahnplatz 5
33602 Bielefeld

Tel.: 0521 96733-0 oder 05251 308-9120
Fax: 0521 96733-19
www.regionalagentur-owl.de
b.voss@regionalagentur-owl.de


Presse

 

Unsere Projekte im Fachkräfteaufruf ab 2015:

pdf-icon Personalmanagement in KMU der nordrhein-westfälischen Ernährungswirtschaft: Landesweite Brancheninitiative zur Fachkräftegewinnung und -sicherung
Träger: Food Processing Initiative e. V. (FPI)

pdf-icon PERFEKT – vorbereitet in die Zukunft
Träger: AGW – Ausbildungsgemeinschaft der Wirtschaft Minden-Lübbecke e. V.

pdf-icon MINT PRO
Träger: Gesellschaft für Projektierungs- und Dienstleistungsmanagement mbH (gpdm)

Unsere Projekte im Fachkräfteprogramm NRW 2007 - 2014:

pdf-icon ProFit – Prophylaxe und Fitness im Kreis Minden-Lübbecke
(Träger: AGW-Beratung GmbH)


pdf-icon  Careprofi gesucht: Pflegeausbildung als Chance und Herausforderung - mit Sicherheit!
(Träger: Kolping Bildungswerk Paderborn gGmbH)

pdf-icon  Gut vereinbart - Betriebsnahe Kinder-Tagespflege in Bielefeld
(Träger: Rege mbH)

pdf-icon  Mehrwert - Ein Ausbildungsprojekt der DAA in Zusammenarbeit mit der gpdm
(Träger: Deutsche Angestellten-Akademie DAA OWL)

pdf-icon   Starte durch – Dein Job im Maschinenbau
(Träger: vdw Nachwuchsstiftung GmbH)

pdf-icon  Second Service – 2. Chance für Studienabbrecher
Träger: gpdm – Gesellschaft für Projektierungs- und Dienstleistungs-management mbH, Kooperationspartner BANG e.V.)

pdf-icon  Employer Branding 2.0: Social Media-Fachkräfteaufbau und -Fachkräftesicherung für mittelständische Unternehmen in OWL

Träger: Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

pdf-icon LOCATOR

Träger: gpdm mbH - Gesellschaft für Projektierungs- und Dienstleistungsmanagement mbH
 

pdf-icon EXPERT – Neue Wege für die Fachkräftegewinnung im Mühlenkreis Minden-Lübbecke
Träger: ZAM Ausbildung gGmbH

pdf-icon Fachkräfte sichern – Branchen stärken in OWL
Träger: OstWestfalenLippe GmbH

pdf-icon Ausbildungsstellenmanagement
Träger: VHS-Zweckverband Diemel-Egge-Weser

pdf-icon HoGA Plus
Träger: Kolping Bildungswerk Paderborn gGmbH

pdf-icon STARTER BANG Hövelhof 13/14
Träger: BANG Hövelhof e. V.

 

Weitere Projekte zur Fachkräftesicherungx:

pdf-icon BANG- Ausbildungsnetzwerke
(Träger: gpdm – Gesellschaft für Projektierungs- und Dienstleistungsmanagement mbH)

pdf-icon Unternehmensberatung familienfreundliche Arbeitswelt
(Träger: Lokales Bündnis für Familie im Kreis Gütersloh/Pro Wirtschaft GT GmbH, Kooperationspartner: Bertelsmann Stiftung)

pdf-icon Fachkräfte morgen – Integration heute
(Träger: Initiative für Beschäftigung OWL e.V. in Kooperation mit BAJ e.V., Netzwerk Lippe gGmbH und Universität Bielefeld)

pdf-icon Beschäftigungspakt "Generation Gold"
(Träger Projektpartnerschaft der Träger der Grundsicherung in OWL [Stadt Bielefeld, Kreise Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden-Lübbecke, Paderborn] sowie der Landkreise Diepholz und Schaumburg)

pdf-icon Talentregion OWL
(Träger: Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld in Kooperation mit dem Handwerksbildungszentrum Brackwede Fachbereich Bau e.V. und dem Bildungswerk der ostwestfälisch-lippischen Wirtschaft BOW e.V.)

pdf-icon TeSten in OWL – Talente entdecken, Stellen schaffen in Ostwestfalen-Lippe
(Träger: Universität Bielefeld)

xDiese Projekte werden nicht im Rahmen der Fachkräfteinitiative NRW gefördert.

 

  • Beschäftigung
    • Langfristige Beschäftigungsentwicklung
    • Kurzfristige Beschäftigungsentwicklung
    • Beschäftigungsanteil unter 25 Jahre
    • Beschäftigungsanteil 50 bis unter 55 Jahre
    • Beschäftigungsanteil 55 Jahre und älter
    • Beschäftigungsanteil Dienstleistungssektor
    • Beschäftigungsanteil wissensintensive Branchen
    • Beschäftigungsanteil ohne Ausbildung
    • Beschäftigungsanteil Hochqualifizierte
    • Beschäftigungsanteil Teilzeit (sozialversicherungspflichtig)
    • Beschäftigungsanteil aGeB
  • Erwerbsbeteiligung
    • Erwerbstätigenquote insgesamt
    • Frauenerwerbstätigenquote
    • Erwerbstätigenquote Migranten
    • Beschäftigungsquote insgesamt
    • Beschäftigungsquote Ältere
    • Beschäftigungsquote Frauen
    • Teilzeitquote insgesamt
    • Teilzeitquote Frauen
    • Unterbeschäftigungsquote
    • Arbeitslosenquote
  • Demographie
    • Langfristige Bevölkerungsentwicklung
    • Kurzfristige Bevölkerungsentwicklung
    • Mittelfristige Bevölkerungsprognose
    • Langfristige Bevölkerungsprognose
    • Mittelfristige Prognose d. erwerbsfähigen Bevölkerung (15-65 J.)
    • Mittelfristige Prognose d. erwerbsfähigen Bevölkerung (1565 J.)
    • Langfristige Prognose d. erwerbsfähigen Bevölkerung (15-65 J.)
    • Langfristige Prognose d. erwerbsfähigen Bevölkerung (1565 J.)
    • Bevölkerungsanteil Jüngerer (unter 25 Jahre)
    • Bevölkerungsanteil Älterer (50 Jahre u. älter)
    • Bevölkerungsanteil Migranten
  • Bildung
    • Anteil Schulabgänger ohne Abschluss
    • Mittelfristige Prognose der Schulabgänger
    • Langfristige Prognose der Schulabgänger
    • Auszubildendenquote nach Beschäftigtenstatistik
    • Ausbildungsbeteiligungsquote
    • Ausbildungsabbrecherquote (Lösungsquote)
    • Ausbildungserfolgsquote
    • Unbesetzte Berufsausbildungsstellen je unversorgter Bewerber
    • Unbesetzte Berufsausbildungsstellen in % der gemeldeten Ausbildungsstellen
Wert 1 Wert 2 Indikator
761355
711129
7,1
761355
736269
3,4
78759
761355
10,3
111932
761355
14,7
136655
761355
17,9
487140
761355
64,0
259577
761355
34,1
102747
761355
13,5
79752
761355
10,5
( — )*
( — )*
( — )*
140835
902190
15,6
976792
1332136
73,3
446065
659046
67,7
227606
340899
66,8
749459
1332136
56,3
243477
437723
55,6
333941
659046
50,7
192708
749459
25,7
161661
333941
48,4
92435
1086880
8,5
69026
1070742
6,4
2029648
2055795
-1,3
2029648
2030645
-0,0
2024804
2029648
-0,2
2021584
2024804
-0,2
1328629
1332136
-0,3
1328629
1332136
-0,3
1315017
1328629
-1,0
1315017
1328629
-1,0
525910
2029648
25,9
849331
2029648
41,8
507277
2029648
25,0
1449
27461
5,3
25442
27461
-7,4
22168
25442
-12,9
45818
761355
6,0
39366
70875
55,5
3594
14436
24,9
12120
13449
90,1
447
938
0,5
447
13418
3,3