Fachkräfteinitiative / Regionales Fachkräftemonitoring NRW

Region Köln

zurück zur Karte

Region Köln

 

Ist-Situation:

Die Region Köln erstreckt sich vom Rhein-Erft-Kreis über die Städte Köln und Leverkusen, den Rheinisch-Bergischen Kreis bis hin zum Oberbergischen Kreis. Auf einer Gesamtfläche von gut 2.500 km² leben ca. 2,2 Mio Menschen; dies entspricht einem Anteil von 12 % der Bevölkerung in NRW. Die Wirtschaftsregion Köln zeichnet sich vor allem durch ihre Branchenvielfalt aus. Ein wesentliches Plus der Region ist ihre zentrale Lage in Europa, sie verfügt über ein leistungsfähiges Netz von Straßen-, Luft- und Schienenverkehr und ist somit durchgehend sehr gut erreichbar. Als Logistikstandort hat die Region internationale Bedeutung.

  • Die Region Köln ist ein führender Chemiestandort in Europa. Rund 80 Unternehmen mit 27.000 Beschäftigten erwirtschaften jährlich einen Umsatz von 19 Milliarden Euro.
  • Die Automobilindustrie ist mit Weltmarken wie Citroën, Ford, Nissan, Renault, DAF-Trucks, Mazda und Toyota in der Region Köln vertreten.
  • Rund 30 Prozent aller deutschen TV-Produktionen entstehen in Studios in der Region. In Film, Radio und TV, Verlagswesen, Werbe- und PR-Wirtschaft ist diese damit größter Standort in NRW und bundesweit auf Platz drei.
  • Auch hier angesiedelte IT- und Telekommunikationsunternehmen tragen zur Gewichtung bei. Mit zielgruppengerechten IT-Lösungen schaffen sie neue Perspektiven in der digitalen Lebens- und Arbeitswelt.
  • In der Wirtschaftsregion Köln sind aber auch weiche Standortfaktoren, wie z.B. eine Vernetzung des Humankapitals, wichtig, gerade für die Fach- und Führungskräfte, die in Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen in der Region eingesetzt werden.
  •  

Zielstellung:

Die Akteure der Region Köln beabsichtigen, die Stärken und Kompetenzen der Region in den Mittelpunkt der Aktivitäten im Rahmen der Initiative Fachkräftesicherung zu stellen. Orientiert an den gewählten Kompetenzfeldern sollen Initiativen, Maßnahmen und Projekte entwickelt und umgesetzt werden, die den besonderen Bedarfen entsprechen. Darüber hinaus sollen kompetenzfeldunabhängige „Querschnittsthemen“ bearbeitet werden, u.a.:

  • Verbesserung der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in den
  • Ausbildungs- und Arbeitsmarkt
  • Steigerung der Frauenerwerbstätigkeit
  • Fortlaufendes (allgemeines) Arbeitsmarkt- und Fachkräftemonitoring benannt.


 

Der Regionale Handlungsplan

pdf-icon Handlungsplan der Region Köln zur Umsetzung der Fachkräfteinitiative NRW

Der Handlungsplan wurde seitens des MAIS (mit Auflagen zur Vertiefung und Ergänzung) gebilligt.

 

Ansprechpartner:

Lenkungskreis der Region Köln
Regionalagentur Region Köln
Hohe Straße 160-168
50667 Köln
www.regionalagentur-region-koeln.de
regionalagentur@ra-region-koeln.de

 

 

  • Beschäftigung
    • Langfristige Beschäftigungsentwicklung
    • Kurzfristige Beschäftigungsentwicklung
    • Beschäftigungsanteil unter 25 Jahre
    • Beschäftigungsanteil 50 bis unter 55 Jahre
    • Beschäftigungsanteil 55 Jahre und älter
    • Beschäftigungsanteil Dienstleistungssektor
    • Beschäftigungsanteil wissensintensive Branchen
    • Beschäftigungsanteil ohne Ausbildung
    • Beschäftigungsanteil Hochqualifizierte
    • Beschäftigungsanteil Teilzeit (sozialversicherungspflichtig)
    • Beschäftigungsanteil aGeB
  • Erwerbsbeteiligung
    • Erwerbstätigenquote insgesamt
    • Frauenerwerbstätigenquote
    • Erwerbstätigenquote Migranten
    • Beschäftigungsquote insgesamt
    • Beschäftigungsquote Ältere
    • Beschäftigungsquote Frauen
    • Teilzeitquote insgesamt
    • Teilzeitquote Frauen
    • Unterbeschäftigungsquote
    • Arbeitslosenquote
  • Demographie
    • Langfristige Bevölkerungsentwicklung
    • Kurzfristige Bevölkerungsentwicklung
    • Mittelfristige Bevölkerungsprognose
    • Langfristige Bevölkerungsprognose
    • Mittelfristige Prognose d. erwerbsfähigen Bevölkerung (15-65 J.)
    • Mittelfristige Prognose d. erwerbsfähigen Bevölkerung (1565 J.)
    • Langfristige Prognose d. erwerbsfähigen Bevölkerung (15-65 J.)
    • Langfristige Prognose d. erwerbsfähigen Bevölkerung (1565 J.)
    • Bevölkerungsanteil Jüngerer (unter 25 Jahre)
    • Bevölkerungsanteil Älterer (50 Jahre u. älter)
    • Bevölkerungsanteil Migranten
  • Bildung
    • Anteil Schulabgänger ohne Abschluss
    • Mittelfristige Prognose der Schulabgänger
    • Langfristige Prognose der Schulabgänger
    • Auszubildendenquote nach Beschäftigtenstatistik
    • Ausbildungsbeteiligungsquote
    • Ausbildungsabbrecherquote (Lösungsquote)
    • Ausbildungserfolgsquote
    • Unbesetzte Berufsausbildungsstellen je unversorgter Bewerber
    • Unbesetzte Berufsausbildungsstellen in % der gemeldeten Ausbildungsstellen
Wert 1 Wert 2 Indikator
867878
794182
9,3
867878
844932
2,7
83453
867878
9,6
118270
867878
13,6
138604
867878
16,0
670619
867878
77,3
373633
867878
43,1
113203
867878
13,0
147742
867878
17,0
( — )*
( — )*
( — )*
151289
1019167
14,8
1064437
1486766
71,6
497696
750190
66,3
252937
400691
63,1
796475
1486766
53,6
230837
456889
50,5
366465
750190
48,8
202947
796475
25,5
154504
366465
42,2
121532
1191113
10,2
95300
1169893
8,1
2217783
2143062
3,5
2217783
2221756
-0,2
2215079
2217783
-0,1
2279448
2215079
2,9
1483138
1486766
-0,2
1483138
1486766
-0,2
1519836
1483138
2,5
1519836
1483138
2,5
542562
2217783
24,5
889841
2217783
40,1
569557
2217783
25,7
1151
24862
4,6
22214
24862
-10,7
20171
22214
-9,2
43880
867878
5,1
37152
68975
53,9
3777
13632
27,7
11571
13047
88,7
721
878
0,8
721
11380
6,3